Gönneranlass 2018

25.05.2018

Im Rahmen eines Gönneranlasses begrüsste die Spitex Reinach GmbH am 24. Mai 2018 die Gönnerinnen und Gönner in der ev. Reformierten Kirchgemeinde in Reinach. Im Fokus der Veranstaltung stand die Wertschätzung ihrer finanziellen Unterstützung unserer Spitex-Organisation.

Eröffnet wurde der Anlass von einer musikalischen Darbietung auf dem Akkordeon und dem Kontrabass (Urs und Katharina Büeler, Rudolf Heusler). Festlich eingestimmt, informierte Titus Natsch, Direktor der Spitex Reinach GmbH, die Teilnehmenden über aktuelle Geschehnisse in unserem Unternehmen.

Im nächsten Programmpunkt erfolgte die Abnahme der Jahresrechnungen sowie die Entlastung der Vorstände der vorherigen Fördervereine Reinach (ehem. Vorsitzende Edith Bühler) und Birstal (ehem. Vorsitzender Markus Gisin). Nach einstimmiger Abnahme und einem weiteren musikalischen Intermezzo erhielten die Gönnerinnen und Gönner einen Einblick in unsere tägliche Arbeit in Form eines Fachinputs.

Zum Thema «Klientendokumentation im elektronischen Zeitalter» berichteten Monika Schober (Teamleitung Nord, Spitex Reinach), Regina Studer (Stv. Teamleitung Hauswirtschaft, Spitex Reinach), Badach Malgorzata (Team Psychiatrie, Spitex Reinach) und Manuel Halbauer (Pflege, Spitex Reinach) aus ihrem Berufsalltag. Hierbei ging es um die Spitex-Organisation im Wandel der Zeit und der Medien als Hilfsmittel zur Klientendokumentation: von der Magnetwand zur digitalen Einsatzplanung und vom Kardex zum Tablet.

Mitarbeitende der Spitex Reinach referierten zum Thema Klientendokumentation im digitalen Zeitalter

Moderiert wurde der Abend von Simon Rosenthaler, Vorsitzender der Geschäftsführung Spitex Reinach GmbH

Nach einer weiteren musikalischen Darbietung fand ein Apéro statt mit Möglichkeiten zu Gesprächen und zum Austausch zwischen den anwesenden Spitex-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern und den Gönnerinnen und Gönnern.

Ein grosses Dankeschön gilt allen Mitwirkenden zu diesem gelungenen Anlass.

Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und Vergünstigungen als Gönnerin / Gönner finden Sie hier.

Zurück